Verwendung von Cookies

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Aareon Smart World Himmel Sterne DNA Struktur abstrakt

Aareon Smart World

Das digitale Herz

Die Zahl der Softwarelösungen zur Bewältigung immobilienwirtschaftlicher Prozesse in einer digitalisierten Welt nimmt stetig zu. Um den Unternehmen der Branche zeitnah, flexibel und hochintegrativ verlässliche Anwendungen anbieten zu können, bedarf es einer digitalen Plattform.

Aktuelle und künftige Anforderungen

Um Unternehmen der Immobilienwirtschaft zukunftsfähige digitale Anwendungen bereitzustellen, reicht es nicht aus, separat entwickelte Lösungen aneinanderzureihen. Vielmehr benötigt man eine Plattform, die ein solides technisches Fundament und hohe Verfügbarkeit bietet und eine Vielzahl erprobter Komponenten für die schnelle Entwicklung neuer Lösungen zur Verfügung stellt. Darüber hinaus sollte sie in der Lage sein, eine bedarfsgerechte Skalierung von Diensten vorzunehmen, um Wohnungsunternehmen in Spitzenzeiten eine verlässliche Umgebung anzubieten.

Dieser Ansatz einer erweiter- und skalierbaren Infrastruktur ist der Kern der Aareon Smart World. Durchlässigkeit, Kosteneffizienz und Prozessoptimierung wirken hier ab den ersten Entwicklungsschritten bis hin zu Auslieferung, Implementierung und Betrieb Hand in Hand. Dabei werden etablierte und bewährte Anwendungen wie ERP-Lösungen integriert und hierdurch gewonnene Erfahrungen bei Entwicklung und Implementierung genutzt.

Aareon Smart World: Das digitale Herz (Infografik)
Aareon Smart World: Das digitale Herz

Zeitnah neue Services bereitstellen

Dank intelligenter Automatisierungstools können Entwickler neue Services schnell und verlässlich bereitstellen. Durch den Einsatz des so genannten Service Generators werden – auch bereits existierende – Funktionalitäten clever neu verknüpft und gleich getestet. Liegt eine stabile und sichere Komponente vor, stellt die Automatisierungsumgebung sie über die Cloud der digitalen Plattform zur weiteren Nutzung bereit. Auf diese Weise wird eine plattformweite Integration bestehender und neuer Dienste auf der Grundlage allgemein gültiger Prinzipien in Sachen User Interface, Qualität, Verknüpfbarkeit und Sicherheit realisiert.

Bei den Entwicklungen kann es sich zum einen um so genannte Core-Services handeln, also digitale Dienste, die grundlegende Funktionen in einer Lösung übernehmen, wie beispielsweise die Authentifizierung von Nutzern.

Daneben gibt es noch spezifische Business-Services, wie zum Beispiel eine Handwerker-Integration, Schadensmeldung oder Abrechnungsdienste. Das Stichwort hier lautet Microservices: Während früher umfassende Softwarelösungen als Ganzes eingesetzt wurden und wenig Flexibilität aufwiesen, wird heutzutage die Kombination kleiner, unabhängiger Prozesse und Teillösungen bevorzugt, die untereinander über Programmierschnittstellen „kommunizieren“, um gemeinsam verarbeitete Daten diensteübergreifend transportieren zu können.

Der Austausch der Services untereinander erfolgt ebenso wie ihre Bereitstellung über die Cloud – die digitale Plattform ist „immer und überall“.

Verlässlichkeit und Geschwindigkeit durch dynamische Skalierung

Ist ein neuentwickelter Service integriert und kommt es zu Spitzenlasten bei der Benutzung – etwa, wenn im Zuge von jährlichen Betriebskostenabrechnungen die Zahl der Anfragen von Mietern über ein CRM-System ansteigt oder ein Abrechnungsdienst stärker als sonst zum Einsatz kommt – sorgt der kontinuierlich laufende Monitoringprozess der Plattform für die dynamische Skalierung. Die durch vermehrte Systemanfragen stärker benötigten Services werden repliziert und bereitgestellt. Sinkt die Zahl der Anfragen, wird der duplizierte Dienst wieder entfernt.

Da die hierüber generierten Daten diensteunabhängig in plattformeigenen oder auch externen Datenbanken gesichert wurden, kommt es zu keinem Datenverlust. Das dynamische, anforderungsgerechte Skalierungsprinzip der digitalen Plattform sorgt für Verlässlichkeit, Geschwindigkeit und Sicherheit zugleich – und wirkt durch seinen modularen Ansatz, stets nur die Dienste-Ressourcen einzusetzen, die wirklich benötigt werden, kosteneffizient.

Mobile Services und Internet of Things

Um den geänderten Nutzungsgewohnheiten in einer digitalisierten Welt Rechnung zu tragen, erlaubt die digitale Plattform selbstverständlich auch die Integration und Bereitstellung mobiler Services und die Anbindung des Internet of Things, also digital vernetzter Anlagen und Sensoren.

Wirtschaftliche Vorteile

Die Vorteile für Unternehmen der Immobilienwirtschaft durch den Einsatz der digitalen Plattform liegen auf der Hand: Der integrierte und modulare Ansatz verbessert die Flexibilität hierauf basierender immobilienwirtschaftlicher Lösungen und steigert deren Performance.

Durch die qualitätssichernde und beschleunigende Automatisierung bei der Entwicklung neuer Dienste verkürzt sich die Time-to-Market erheblich und Unternehmen können technologische Entwicklungen und neue Dienste schneller als bislang produktiv nutzen.

Somit ergeben sich spürbare wirtschaftliche Vorteile durch die digitale Plattform: Ein zeitaufwändiges unternehmensweites Update einer Kernlösung ist Vergangenheit, heute werden einzelne Komponenten zeitnah in einer neuen Fassung bereitgestellt.

Unternehmen, die zeitgemäße IT-Architekturen und -Lösungen einsetzen sowie langfristig flexibel sein möchten und dennoch auf Verlässlichkeit setzen, finden hier den passenden Ansatz.

Aareon Smart Platform

Zusätzlich zur Aareon Smart World steht Kunden und Partnern von Aareon – aber auch Start-up-Unternehmen – die Aareon Smart Platform zur Verfügung. Diese ermöglicht es, mithilfe vielfältiger Webservices eigene IT-Lösungen für das Wohnungs- und Immobilienmanagement zu konzipieren und zu entwickeln und in das digitale Ökosystem Aareon Smart World zu integrieren. Solche Lösungen sind zum Beispiel:

Mit der Aareon Smart Platform hat Aareon die ersten Schritte zur Schaffung eines offenen digitalen Ökosystems unternommen, in dem Kunden und Partnern der Zugang zur Aareon Smart World eröffnet wird. Sie ist ein umfassendes und ganzheitliches digitales Lösungsportfolio, das die Vernetzung aller beteiligten Akteure ermöglicht.

Mehr Informationen gibt's auf smartplatform.aareon.de

to top